Presseinformation

Hannover, 05.05.2021 – Dem Gastgewerbe in Niedersachsen steht das Wasser bis zum Hals. Seit sechs Monaten sind die touristischen Betriebe geschlossen. Viele Unternehmen stehen vor dem finanziellen Aus, nicht alle erhalten staatliche Unterstützung. Die gestrige Ankündigung der Landesregierung, den Tourismus ab dem 10. Mai wieder zu öffnen, lässt zwar hoffen und wird von der niedersächsischen Tourismuswirtschaft sehr begrüßt. Im Detail aber wirft die Verordnung viele Fragen auf und weckt Zweifel an der Umsetzbarkeit und Sinnhaftigkeit mancher Regelungen.

Auf seiner Reise durch den Landkreis Cuxhaven informierte sich der SPD- Landesvorsitzende und niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil auf dem Nordseeferienhof Katthusen der Familie Mushardt in Otterndorf über den Landtourismus und die Auswirkungen der Corona-Pandemie. „Der Landurlaub ist auch in Corona-Zeiten eine sichere Urlaubsform", betonte Ute Mushardt, Betriebsleiterin der Nordseeferienhöfe und Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft für Urlaub auf dem Bauernhof und Landtourismus in Deutschland e.V. in ihrer Begrüßung.

Landurlaub ist eine sichere Urlaubsform, so die Botschaft der rund 100 Gastgeber, die sich per Video an die Politik wenden. Die Gäste versorgen sich autark und verbringen ihren Urlaub nur mit dem eigenen Haushalt. Schon im Sommer 2020 haben die Ferienbetriebe mit ihren Hygienekonzepten einen maßgeblichen Beitrag zum sicheren Reisen geleistet. Der Bauernhofurlaub bietet mit Abstand die sicherste Urlaubsform während der Pandemie und bietet zugleich die nötige Erholung und Bewegung in der Natur.

Landesarbeitsgemeinschaft Urlaub und Freizeit auf dem Lande unter neuem Namen.

Mit der Änderung im Vereinsregister firmiert die Arbeitsgemeinschaft Urlaub und Freizeit auf dem Lande Niedersachsen e.V. künftig unter dem Namen LandTouristik Niedersachsen e.V. (LTN).

Ferienhöfe haben wieder erste Gäste. Anbieter von Bauernhofferien tauschen sich per Videokonferenz aus.

Seit gut einer Woche (11. Mai) ist es wieder erlaubt, touristische Gäste in Ferienwohnungen und Ferienhäusern aufzunehmen, und auch die Hofcafés dürfen unter Auflagen wieder öffnen.