Verein besiegelt Namensänderung mit Unterschrift beim Notar im Juli 2020

Als LandTouristik Niedersachsen e.V. breiter aufgestellt

Landesarbeitsgemeinschaft Urlaub und Freizeit auf dem Lande unter neuem Namen

Oldenburg. Mit der Änderung im Vereinsregister firmiert die Arbeitsgemeinschaft Urlaub und Freizeit auf dem Lande Niedersachsen e.V. künftig unter dem Namen LandTouristik Niedersachsen e.V. (LTN). Der Landesverband kümmert sich seit 1972 um die Vertretung, Betreuung und Vermarktung von Ferienhöfen in Niedersachsen mit landwirtschaftlichem Ursprung. Nun soll die Verbandsarbeit, die von der Geschäftsstelle in Oldenburg geleistet wird, breiter aufgestellt werden.

Gerade in der Corona-Pandemie hat sich nach den Worten der Vorsitzenden Martina Warnken gezeigt, wie wichtig in solchen Fällen die passende fachliche Betreuung für die Ferienhöfe ist, was auch andere landtouristische Anbieter wie Hofcafés, Hofläden oder sonstige Gastgeber im ländlichen Raum auf den Landesverband aufmerksam gemacht hat.

„Der neue Name ist prägnanter und sagt deutlicher aus, dass wir inzwischen für alle landtouristischen Anbieter in Niedersachsen arbeiten“, erläutert die Vorsitzende die Beweggründe zur Namensänderung.

Auch sonst hätten sich über die fünf Jahrzehnte seit der Gründung Aufgaben und Mitgliederstruktur stark verändert. „Unsere Basis sind nach wie vor Betriebe mit klassischem Urlaubsangebot auf dem Bauernhof mit verschiedenen Tierarten und aktiver Landwirtschaft“, fügt Warnken hinzu. Die Struktur vieler Höfe in der Einkommenskombination habe sich allerdings gewandelt, bei einigen sei die aktive Landwirtschaft weniger geworden und die Bedeutung des touristischen Betriebszweig gewachsen. Tiere gäbe es auch auf diesen Höfen natürlich immer noch, allerdings in anderem Umfang und nicht selten für das Gästeerlebnis. „Wir sprechen hier nicht mehr von Bauernhöfen, sondern von Landhöfen und greifen diese Differenzierung in unserer Beratung und Vermarktung auf“, ergänzt die Geschäftsführerin Vivien Ortmann und weist zum Beispiel auf die Webseite www.bauernhofferien.de hin. Dort seien Bauernhöfe, Landhöfe und weitere touristische Anbieter in übersichtlichen Kategorien erfasst.

Auch Anbieter ohne Hof, die eine besondere Unterkunft in ländlicher Atmosphäre haben, können mittlerweile dem Verband beitreten und sich über die Webseite online vermarkten lassen. Dafür wurde extra die Kategorie „Ländlich übernachten“ geschaffen.

Und auch andere Anbieter in Niedersachsen, die mit ihrer Dienstleistung zur Attraktivitätssteigerung des ländlichen Raumes und des ländlichen Tourismus beitragen, sind herzlich willkommen. Der Landesverband bietet so nach den Worten von Vivien Ortmann allen landtouristischen Anbietern ein Dach, unter dem sie sich vermarkten können, von dem sie Beratung und Fortbildung erhalten und unter dem sie sich mit anderen Betrieben im Landtourismus austauschen können.

„Wir freuen uns, dass unsere Mitglieder diesen Schritt mitgehen. Der neue Name ist Programm, und wir wollen weiter eine starke, wachsende Gemeinschaft mit vielen neuen Mitgliedern aus dem Landtourismus in Niedersachsen sein“, blickt Warnken nach vorn. Mit einer Schnuppermitgliedschaft werde es Interessenten ab sofort leicht gemacht, dabei zu sein. Weitere Informationen dazu auf bauernhofferien.de/mitglied-werden.

Zurück